Das Nackenstützkissen - Begleiter durch eine erholsame Nacht

Menschen, die schlecht schlafen oder am Morgen mit Verspannungen im Nackenbereich aufwachen, haben häufig das Problem, dass sie ihren Kopf falsch gebettet haben. Ein Nackenstützkissen kann hier Abhilfe schaffen. Sollten Sie also Probleme mit dem Rücken haben, ist das Ausprobieren eines Nackenstützkissen eine gute und einfach umzusetzende Möglichkeit, um wieder eine ruhige Nacht und einen entspannten Tag genießen zu können. Die Verwendung eines Nackenstützkissens kann so auch deutlich zu einem positiven Allgemeinzustand beitragen, denn nur wer eine erholsame Nacht hatte, ist auch frisch und fit für den Tag.

Wirkungsweise der Nackenstützkissen

Ein Nackenstützkissen bietet den Vorteil, dass es sich ideal der Form des Kopfes anpassen kann und dadurch die Nacken-Wirbelsäule optimal unterstützt. Sie sollten deshalb beim Kauf eines Nackenstützkissens darauf achten, dass das Kissen Ihre Kopfform nachformt und die Wirbelsäule stets gerade gehalten wird. Denn nur so haben Sie eine gesunde Haltung, die Ihnen einen erholsamen Schlaf verschafft. Nackenstützkissen werden immer beliebter, ein Grund hierfür ist sicher, dass viele Menschen entdeckt haben, wie wohltuend und schlaffördernd eine Nacht mit einem solchen Nackenstützkissen ist.

Verschiedene Materialien und Arten von Nackenkissen

Die Kissen-Kerne können aus unterschiedlichen Materialen und Zusammensetzungen bestehen. Visko_Kissen_SensosoftVielfach verwenden die Hersteller einen sogenannten visko-elastischen Schaum aus einem Formgedächtnis-Polymer, der sich auf Grund der Körperwärme so weit verformt, dass Kopf und Nacken in eine ideale Position gebracht werden. Nach einer Veränderung der Liegeposition weicht das Kissen dann mit einer leichten Verzögerung wieder in seine ursprüngliche Form zurück und unterstützt beim nächsten Stellungswechsel Kopf und Wirbelsäule erneut so, als würden Sie sich auf ein frisches Kissen legen. Eine Beispiel für visko-elastische Kissen ist das Visko-Kissen Sensosoft, das Sie hier finden. Das Nackenstützkissen von Irisette ist übrigens von der Zeitschrift Öko-Test getestet und mit "Gut" bewertet worden.

Pocket Spring Nackenstützkissen

Eine andere, inzwischen sehr beliebte Art von Nackenstützkissen, sind die unter Verwendung von Taschenfederkernen, Visko_Kissen_Sensosoft den Pocket Springs, hergestellten Kissen. Hierbei sorgen die Federkerne für eine punktuelle und flächendeckende Elastizität bei einer gleichzeitigen, dämpfenden Stütze des Kopfes und des Nackenbereichs. Auch dabei passt sich das Kissen optimal der individuellen Kontur Ihres Kopfes und dem Nackenbereich an, unabhängig davon, ob Sie Rücken- oder Seitenschläfer sind. Ihr Kopf liegt weich und bequem, Ihre Wirbelsäule wird optimal gestützt und die Muskeln Ihres Nackens werden geschützt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Luft gut zirkulieren kann und es so zu keinem überflüssigen Schwitzen während der Nacht kommt. Eine Beispiel für Pocket Spring - Nackenkissen finden Sie hier. Bekannt ist dieses Nackenkissen auch aus der TV-Werbung.

Auch "Normal"-Schäfer entdecken die Vorzüge der Nackenstützkissen

Auch immer mehr gesunde Schläfer haben inzwischen die Vorzüge eines Nackenstützkissens für sich entdeckt. Denn natürlich liegen auch Menschen ohne Nacken- und Rückenproblemen sehr gut auf einem Nackenstützkissen und beugen Rückenschmerzen und Verspannungen vor, so dass sie am nächsten Morgen ausgeruhter und entspannter den Tag beginnen können.

Probieren Sie doch einfach einmal ein Nackenstützkissen aus und besuchen Sie den Shop wasserbettbedarf.de!